Ich freue mich das Ihr den Weg zu diesem Blog gefunden habt und hoffe das Ihr hier etwas Kurzweil und vielleicht ein Paar neue Ideen findet. Die Seite wurde von mir gestartet, weil nach einigen Monaten Spiel und Spaß doch einiges an Informationen gesammelt worden ist. Um vielleicht anderen etwas Zeit zu sparen, packe ich die Infos in Artikel in der Hoffnung etwas der Gemeinschaft zurück zu geben oder anderen den Einstieg zu erleichtern.

DIY – Do it yourself ist ein recht weitreichendes Gebiet. Die Inhalte dieses Blogs bewegen sich meist im Bereich technische Lösungen und Spielereien. Somit sind wir meist mit Mechanik und/oder Elektronik unterwegs. Ich will damit andere Bereiche des DIY nicht geringschätzen, ich beschäftige mich halt primär damit.

Die Artikel sind je nach Reifegrad des einzelnen Projektes unterschiedlich detailliert.
Manche davon beinhalten nur Konzepte, andere beschreiben im Schwerpunkt Erfahrungen, vereinzelt auch Misserfolge (oh ja!).
Zuweilen poste ich auch Links zu anderen Projekten, die ich (für mich) interessant finde.

Natürlich beinhalten die Artikel im Schwerpunkt meine Sicht auf die Welt, manchmal auch Meinungen die evtl. nicht den Euren entsprechen oder nicht gefallen. Die Diskussion darüber ist immer per Email möglich, allerdings nicht öffentlich im (nicht vorhandenen) Forum.
Bitte beachtet die Infos zum Thema Kommentare und zu Fragen, in denen erklärt wird was ich hier tue (und was nicht).

Das Blog ist für mich private Nebenbeschäftigung und Hobby, daher kommen Inhalte wann ich Zeit und Lust habe ohne festen Rhythmus. Sollte sich jemand berufen fühlen hier Inhalte zu ergänzen ist das grundsätzlich möglich.

Nehmt Euch gerne etwas Zeit zum stöbern und schickt mir Emails, wenn Ihr Vorschläge habt oder bei Fragen zu Artikeln.

Und wie immer: Achtet darauf das Ihr Euer Handtuch dabei habt und “Don’t Panic!”.

Boris Dirnfeldner

Boris Dirnfeldner

Diplom-Informatiker(FH)

Ich bin selbständig in entwicklungsnahen Dienstleistungen tätig.

Daneben interessiere ich mich für technische Basteleien und für anspruchsvolle Selbstbauprojekte.

Telegram Bot – Hirn ist aus

In einem früheren Post hatte ich ja schon über den Telegram Bot als Interface für die Heimautomatisierung geschrieben und die Idee, nicht-Kommandos über einen ChatBot zu bearbeiten. Die Idee ist inzwischen etwas weiter gedacht und erheblich komplexer geworden.Projekt:...

mehr lesen

FPV – Der erste Kontakt

Als eine der nächsten Erweiterungen des Quadrocopters steht ein FPV (First Person View)-System an. Hier meine ersten Erfahrungen mit einem Minimalsystem (ohne Drohne).Projekt: Quadrocopter Kontakt: Boris Dirnfeldner Link: - eigenes Projekt -Beim reinlesen in das Thema...

mehr lesen

ArduPilot

Durch meine Experimente mit dem Quadrocopter-Selbstbau bin ich (fast unausweichlich) auf dieses Projekt gestoßen. Von der Stabilisierung beim Fliegen bis zum Autopilot ist da alles drin und mit gut verfügbarer Hardware auch für Einsteiger wirklich gut zu...

mehr lesen

ArduMower

Ein wirkliches interessantes Projekt in einem weit fortgeschrittenem Stadium ist der Do-It-Yourself Rasenmähroboter. Das Teil kann locker mit den bekannten Marken mithalten und ist auch bis ins Detail erklärt.Super Sache das! Projekt: ArduMower Kontakt: Markus Lübon...

mehr lesen

OpenCat

Hier ist ein sehr schönes Projekt für den geneigten Robot-Entwickler mit Schmusefaktor, die Roboterkatze.Schaut Euch die Seite an mit den einzelnen Videos, Bildern und Beschreibungen.Da hat sich einer wirklich Zeit genommen (und nimmt sich die noch immer).Projekt:...

mehr lesen
Wir benutzen Cookies und Logs mit personenbezogenen Daten ausschließlich für essentielle Funktionen wie z.B. bei der Benutzeranmeldung oder der Fehlersuche. Für Videos werden weitere Cookies von Drittanbietern benötigt. Details finden sie unter dem Link "Weitere Informationen".